image_pdf

Ergotherapeutin Maren Bartenstein über Symptome und die Diagnose von AD(H)S bei Kindern sowie Möglichkeiten der Behandlung

Jeden Monat bietet die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V. (KAS) eine Online-Veranstaltung zu einem aktuellen, für Familien interessanten Thema an.

AD(H)S bei Kindern als weit verbreitetes Phänomen? Laut einer aktuellen und repräsentativen Online-Studie des Heidelberger Sinus-Instituts könnte in bis zu jeder fünften (!) Familie ein Kind unter einem solchen Krankheitsbild leiden. Für die Einen klingt die Diagnose Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADS) oder Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) dramatisch, die Anderen denken dabei an den Zappelphilipp und tun es schlicht als neumodische Erfindung ab. 

Im Rahmen unserer monatlichen Online-Vortragsreihe klärt die Ergotherapeutin Maren Bartenstein am 2. März 2022 von 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr darüber auf, welche Symptome zu AD(H)S gehören, wie es diagnostiziert wird und welche Behandlungsansätze es derzeit gibt. Darüber hinaus werden die Unterschiede zu anderen ähnlichen Diagnosegruppen, einer Konzentrationsschwäche oder anderem kindlichen Verhalten vorgestellt und besprochen.


Gut zu wissen: Daneben bleibt natürlich ausreichend Zeit für Ihre Fragen, die Sie uns auch gerne schon vorab bis zum 28. Februar per E-Mail an FamilieundBildung@kas-soldatenbetreuung.de schicken können.


„Hinweis: Die maximale Teilnehmerzahl für das Online-Seminar „Unser Kind hat AD(H)S“ ist erreicht. Daher ist zur Zeit keine Anmeldung mehr möglich. Sollten Plätze frei werden, wird eine erneute Freischaltung des Anmeldeformulars vorgenommen. Von daher schauen Sie bitte von Zeit zu Zeit vorbei.“

Gerne können Sie sich für die Veranstaltung auch auf unserer Warteliste vormerken. Schreiben Sie uns dazu einfach eine Mail mit der Angabe Ihres Namens, Ihrer Postleitzahl sowie Ihrem Dienstgrad/Ihrer Dienststelle an FamilieundBildung@KAS-Soldatenbetreuung.de.


Bildgestaltung: KAS