image_pdf

Achtung

Die maximale Teilnehmerzahl für das Online-Seminar „Leg doch mal das Ding weg!“ ist erreicht. Daher ist zur Zeit keine Anmeldung mehr möglich. Sollten Plätze frei werden, wird eine erneute Freischaltung des Anmeldeformulars vorgenommen. Schauen Sie bitte von Zeit zu Zeit vorbei. Wenn Sie zukünftig über ähnliche Angebote des Geschäftsbereichs Familie und Bildung der KAS informiert werden möchten, schreiben Sie uns sehr gerne eine E-Mail an FamilieundBildung@kas-soldatenbetreuung.de.

Aufgrund der großen Nachfrage wird der Vortrag „Leg doch mal das Ding weg!“ am 03. Juni 2021 noch einmal wiederholt:

Eines der größten Streitthemen zwischen Eltern und ihren Kindern ist die Nutzung digitaler Medien – und die Situation scheint durch den Lockdown und das Home Schooling noch verschärft worden zu sein. Von Schulaufgaben, der Kommunikation mit Gleichaltrigen, über das Posten eigener Bilder bis hin zu Online-Spielen – Kinder und Jugendliche verbringen einen großen Teil ihrer Zeit in der digitalen Welt.

Die Aufgabe von Erziehungsberechtigten ist es dabei nicht nur, ihren Kindern zu helfen, den Überblick über die große Bandbreite an Nutzungsmöglichkeiten zu behalten und ihre Kinder zu schützen, sondern auch, durch Hilfe zur Selbsthilfe ihre Selbstregulation zu fördern.

Dies ist natürlich einfacher gesagt als getan, schließlich sind die digitalen Medien für ihre schnellen Veränderungen und gefühlt täglich wechselnde Trends bekannt. Und wenn es selbst täglichen Nutzer*innen schwerfällt, den Überblick zu behalten, wie sollen es dann erst diejenigen von uns schaffen, die nur an der Oberfläche der digitalen Möglichkeiten kratzen? Wie können Eltern es schaffen, das Thema „Handykonsum“ auf eine Eben zu befördern, auf der sich auch Kinder und Jugendliche verstanden fühlen? Wie viele Stunden am Rechner, Tablet oder Smartphone sind o.k.? Ab welchem Alter sollte ein Kind ein eigenes Handy oder Smartphone bekommen?

Die Antworten auf diese Fragen sind alles andere als einfach, aber unsere hauseigene KAS Referentin Janina Pauk hat recherchiert und gibt in dem Online-Vortrag am 03. Juni 2021 ab 19:00 Uhr neben interessanten Hintergrundinformationen zum digitalen Medienkonsum praktische Tipps und Ideen für die Umsetzung von Regeln und Lösungsstrategien zu dem Thema sowie die Möglichkeit in den gemeinsamen Austausch zu gehen.

Da auch dieses Mal die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um frühzeitige Anmeldung über das Online-Formular. Hierrüber können Sie uns auch gerne schon vorab Fragen übermitteln, die Sie zu diesem Thema haben.

Das Anmeldeformular kann auf den Dienstrechnern der Bundeswehr nicht geöffnet werden! Bitte nutzen Sie ein privates Gerät.