Das Bundeswehrleben ist anders. Es ist fordernd. Es konfrontiert mit Risiken, zwingt zu Mobilität und verlangt Hingabe, die auch Opferbereitschaft meint. Für die, die sich zum Dienst verpflichten – aber eben auch Partner, Kinder, Eltern: Monatelange Auslandseinsätze, häufige Versetzungen, Lehrgänge, Übungen – was zum Alltag von Soldatinnen und Soldaten gehört, birgt für die Familien organisatorischen und emotionalen Stress, der ihre Beziehungen untereinander gefährden kann.

Beratung und Seminarangebot

Die Militärseelsorge, die Bundeswehrbetreuungsorganisation, der Sozialdienst, der psychologische Dienst und der Sanitätsdienst der Bundeswehr begleiten Soldaten, Zivilbeschäftigte und ihre Familien bei der Bewältigung dieser Herausforderungen. Und das Familienteam der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung bietet ihnen dafür methodisch und inhaltlich aufbereitete Beratungs- und Seminarprogramme an.

So können insbesondere alle Katholischen Militärpfarrämter ebenso wie die Familienbetreuungszentren bzw. –stellen in der Bundeswehr auf die KAS-Seminarangebote, die in Zeit und Form flexibel abgestimmt werden können, zurückgreifen.

Fachvorträge, Workshops, Gesprächskreise, erlebnispädagogische Module und vieles mehr werden dabei von den Referentinnen für Soldaten und ihre Angehörigen konzipiert. Die Themen reichen von der Einsatzvor- und Nachbereitung über Partnerschafts- und Erziehungsfragen bis hin zu Selbstreflektions- und Entspannungsangeboten. Darüber hinaus beraten wir in Veranstaltungsfragen und stellen externe Fachreferenten zur Verfügung.

Haben Sie Unterstützungsbedarf bei der inhaltlichen Gestaltung ihrer Familienveranstaltung?

Wenden Sie sich gern an das KAS-Familienteam.

Email: Familienteam@KAS-Soldatenbetreuung.de

Telefon: (030) 8866 780 10