image_pdf

Legasthenie – Lernmethoden für angstfreies Lernen

Ein Vortrag für Betroffene und Interessierte

Jeden Monat bietet die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V. (KAS) eine Online-Veranstaltung zu einem aktuellen, für Familien interessanten Thema an.

Man lernt nie aus, heißt es so schön. Ob bewusst oder unbewusst – wir lernen unser ganzes Leben lang. Denken wir an unsere Schulzeit, Ausbildung oder das Studium zurück, fallen uns sicher viele verschiedene Lernmethoden ein, die mehr oder weniger gut zum Erfolg geführt haben. In jedem Fall spielen dabei so grundlegende Sachen wie das Lesen oder Schreiben eine essenzielle Rolle.

Was aber, wenn man weder das eine noch das andere wirklich gut beherrscht? Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie geht davon aus, dass in Deutschland etwa vier Prozent der Schüler und Schülerinnen von einer Legasthenie, also einer Lese- und Rechtschreibstörung betroffen sind.

In unserem nächsten Online-Vortrag am 03. Februar von 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr geht es daher um das Lernen an sich. Darum, wie individuell unsere Gehirne dabei funktionieren. Darüber hinaus stellen wir einfache Strategien vor, mit denen sich das Lernen bei Legasthenie dem Lerntyp gerecht gestalten lässt.

Die aufgezeigten Methoden können hierbei natürlich nicht nur für Betroffene hilfreich sein. Der Online-Vortrag richtet sich genauso an Interessierte, die neue Handwerkszeuge zum Lernen entdecken möchten – schließlich gibt es nicht die eine „richtige“ Methode, Lernen sinnvoll zu gestalten.

„Hinweis: Die maximale Teilnehmerzahl für das Online-Seminar „Legasthenie – Lernmethoden für angstfreies Lernen“ ist erreicht. Daher ist zur Zeit keine Anmeldung mehr möglich. Sollten Plätze frei werden, wird eine erneute Freischaltung des Anmeldeformulars vorgenommen. Von daher schauen Sie bitte von Zeit zu Zeit vorbei.“

Gerne können Sie sich für die Veranstaltung auch auf unserer Warteliste vormerken. Schreiben Sie uns dazu einfach eine Mail mit der Angabe Ihres Namens, Ihrer Postleitzahl sowie Ihrem Dienstgrad/Ihrer Dienststelle an FamilieundBildung@KAS-Soldatenbetreuung.de.