image_pdf

Nach über zwei Jahren pandemiebedingten Wartens ist es am 21. September endlich wieder soweit! Dann fällt auf dem Standortübungsplatz Berlin in der Döberitzer Heide der Startschuss für den Bundeswehr-Crosslauf 2022. Als Warm-Up für die 10. Auflage des beliebten Events können Laufinteressierte in der Zeit vom 27. bis 29. Juni am virtuellen Bundeswehr-Solidaritätslauf teilnehmen und damit zugleich ihre enge Verbundenheit mit allen Menschen, die sich gegen den Krieg in der Ukraine und für die davon betroffenen Menschen einsetzen, zeigen.


Alle Informationen zu den beiden Laufveranstaltungen, den Teilnahmebedingungen und zur Anmeldung unter: www.bundeswehrcrosslauf.de.

10. Bundeswehr-Crosslauf

Ob Kletterwände, Kriechtunnel, Wassergräben oder der feine (und gemeine) Heidesand: Unter dem Motto „Fit für den Einsatz“ steht beim Bundeswehr-Crosslauf ein 13,4 Kliometer langer Parcour mit zahlreichen kleinen und großen Hindernissen auf dem Programm, der neben einer guten Kondition und Koordination auch einen entsprechenden Durchhaltewillen erfordert. Crosslauf-Anfängerinnen und -Anfänger, die sich in diesem Jahr erst einmal langsam an die Königsstrecke herantasten wollen, können ihre Fähigkeiten auf einer verkürzten Einsteiger-Strecke über 7 Kilometer auf die Probe stellen.

Startberechtigt sind Läuferinnen und Läufer aus allen Dienststellen der Bundeswehr. Ein begrenztes Kontingent steht für Polizei, Feuerwehr, Zoll und weiteren Stellen des öffentlichen Dienstes zur Verfügung. Der Anmeldeschluss ist der 5. September 2022. Nur vorab bezahlte Anmeldungen gelten als angemeldet. Die Startgebühr beträgt 15,00 Euro. Ein nicht zu unterschätzender Anreiz: Alle Teilnehmenden erhalten ein hochwertiges Erinnerungsshirt!


Hinweis: Da die Anzahl der Läuferinnen und Läufer auf maximal 800 begrenzt ist und es keine Möglichkeit der Nachmeldung vor Ort geben wird, lautet unser Tipp: Schnell im Team und/oder für die Einzelwertung online anmelden!


Der Bundeswehr-Crosslauf ist eine gemeinsame Veranstaltung von Evangelischer Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS), Katholischer Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS) und dem Sanitätsregiment 1 ‚Führungsbereich Berlin‘. Wir freuen uns, dass auch die zehnte Ausgabe des Crosslaufs unter der Schirmherrschaft des Inspekteurs des Sanitätsdienstes ausgerichtet und damit die enge Verbundenheit zwischen Soldatenbetreuung und Bundeswehr fortgeführt wird. Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner wird die teilnehmenden Läuferinnen und Läufer vor Ort persönlich begrüßen und den Startschuss für die Jubiläumsausgabe geben.

2. Bundeswehr-Solidaritätslauf

Bereits im letzten Jahr ein voller Erfolg, geht der Bundeswehr-Solidaritätslauf Ende Juni mit hoffentlich wieder großer Resonanz in die zweite Runde. Im Rahmen der virtuellen Veranstaltung absolvieren die Läuferinnen und Läufer eine der beiden Distanzen über 7 und 13 Kilometer selbstständig, individuell sowie ohne vorgegebene Startzeit und Strecke. Im Anschluss an den Lauf wird das mithilfe einer beliebigen Running-App ermittelte und dokumentierte Ergebnis über einen separaten Link hochgeladen. Im Laufe des 30. Juni stellen wir alle Ergebnisse unter www.bundeswehrcrosslauf.de online. Im Gegensatz zum Bundeswehr-Crosslauf ist die die Anzahl der Teilnehmenden beim Bundeswehr-Solidaritätslauf nicht begrenzt. Startberechtigt sind alle aktiven Läuferinnen und Läufer der Bundeswehr sowie deren Familien und Freunde.


Gut zu wissen: Da bei dieser Laufveranstaltung der Solidaritätsgedanke im Vordergrund steht, ist die Teilnahme grundsätzlich kostenlos. Freiwillige Spenden sind zum Beispiel direkt im Zuge der Anmeldung möglich. Weitere Spendenmöglichkeiten finden Sie unter: www.bundeswehrcrosslauf.de/solidaritaetslauf-2022/. Sämtliche Spenden gehen an die „Diakonie Katastrophenhilfe“ speziell an das Projekt „Nothilfe für Betroffene des Ukraine-Kriegs“.


Titelbild: Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V.